Kraftvoll und bewusst in den Tag starten

Es gibt viele Möglichkeiten, in den Tag zu starten…. Der eine bevorzugt es, nach dem der Wecker geklingelt hat, aus dem Bett zu springen, zu duschen und dann noch kurz zu frühstücken und los geht´s – so wie jeden Tag nach gewohnter Manier.

Der andere lässt es eher ruhig angehen, räkelt sich und kommt erst mal in Ruhe aus dem Schlaf ins Tagesbewusstsein, nimmt sich und die neue Energie des Tages bewusst wahr und lässt sich intuitiv mit kraftvollen Ritualen ausreichend Zeit für die Pflege seines Körpers – außen wie innen.

Was trifft auf dich zu?

Ich habe für mich herausgefunden, dass ein bewusster Start in den neuen Tag, mich mit mehr Klarheit, Freude, Fokus, Kreativität, Schaffenskraft und positiver Energie nachhaltig belohnt. Es ist bildlich gesprochen so, als würde ich morgens ein Gefäß nochmals komplett leeren und reinigen und dann darf es sich mit all dem Erwünschten nach und nach füllen.

Probiere es mal für mindestens eine Woche aus!

Schaffe Dir mindestens ein bis zwei Morgenrituale und schau, was passiert.
Hier sind ein paar Anregungen für dich. Aber schau, was dir wirklich entspricht und ob du dich gerne darauf einlassen willst.

  1. Wenn der Wecker klingelt, lass noch für einen Moment deine Augen geschlossen und nimm dich erst einmal wahr: spür deinen Körper, wie er sich gerade anfühlt, nimm ein paar bewusste Atemzüge und bringe freudig und achtsam durch Räkeln und Strecken eine natürliche Grundspannung in deinen Körper und dann gehe in das Gefühl der Dankbarkeit – dankbar für deinen Körper und dankbar für den neuen Tag, der vor dir liegt.
  2. Gönne deinem Körper Bewegung (am besten in der frischen Luft) und zwar so, dass er sich damit wohlfühlt. Er muss am Morgen noch keine Höchstleistungen vollbringen. Geh joggen oder wenn du lieber zu Hause bleiben willst, geh auf die Gymnastikmatte und dehne und lockere dich. Das Nachspüren ist genau so wertvoll, wie das Üben selbst. Nach deinen Körperübungen verbinde dich mit deinem Atem und spüre den Körperübungen nach. Setze dich aufrecht hin, gehe in die Stille und richte dich mental auf diesen neuen Tag aus. Du allein, sonst kein anderer, triffst die Entscheidung, wie du durch diesen Tag gehen willst: angestrengt oder leicht, besorgt oder lösungsorientiert, betrübt oder freudvoll….
  3. Nach dem genüsslichen Duschen (auch hier kann sich gerne wieder ein Gefühl der Dankbarkeit breit machen) nutze einen kalten Guss zum Abschluss – mit ganz bewusstem Atmen. Das macht dich richtig wach und fit für den Tag, außerdem stärkt es deine Abwehrkräfte.
  4. Bereite dir ein leckeres, nahrhaftes Frühstück zu, so dass es dir eine gute Grundlage für einen kraftvollen Start in deinen Tag liefert.

Ich wünsche dir einen schönen Tag voller Klarheit, Kreativität, Schaffenskraft und Freude!!

Zurück