• Christel Burmester

ÜBER DIE SINNE ZUM SINN

Heute kannst Du Dich mit mir auf eine Reise der Selbstmassage durch alle fünf Sinne begeben. Wusstest Du, dass in der Traditionellen Chinesischen Medizin die Sinne als sogenannte „Öffner“ unserer inneren Organe Leber, Nieren, Lunge, Milz und Herz bezeichnet werden? Augen, Ohren, Nase, Mund und Zunge stehen energetisch in Verbindung mit diesen Organen und haben somit auch eine klare Zuordnung zu den „Fünf Elementen“ und den „Fünf Wandlungsphasen“. Im diesem ersten Beitrag zur Reihe der Gesichtsmassage und Klärung der fünf Sinne starten wir mit den Augen und somit sorgst du energetisch für die Funktion Deiner Leber. Außerdem wirkt die Massage im Bereich der Augen über das vegetative Nervensystem beruhigend auf den ganzen Körper.

ENERGIE WIRD NIE MÜDE. ES SIND UNSERE GEDANKEN, DIE MÜDE MACHEN.MARY BURMEISTER

Vorbereitung Finde eine für Dich entspannte Position im Stehen oder im Sitzen und verbinde Dich mit Deinem Inneren Lächeln. Mit einem tiefen, bewussten Atemzug kommst Du ganz bei Dir an.

Richte Deine Achtsamkeit auf Deine Hände, die Du vor Deinem Brustkorb zusammenführst. Die Fingerspitzen zeigen nach oben. Reibe Deine Hände kräftig 24 x von oben nach unten aneinander und aktiviere damit das Qi – die Energie in Deinen Händen.

Lasse dann Deine Hände langsam nach unten, hinten sinken und lege Deine Handinnenflächen auf den unteren Rücken und reibe kräftig 81x jeweils neben der Wirbelsäule auf und ab. Hier aktivierst Du Dein Nieren-Qi.

Nacken und Schulter bleiben dabei locker. Falls Du im Stehen übst, sind ebenso Deine Hüften und Knie ganz locker, federnd in der Bewegung.

Danach bringst Du Deine Hände erneut vor Deiner Brust zusammen und wiederholst das kräftige Reiben der Handinnenseiten gegeneinander (24x).

Bevor Du Deine Augen mit Qi versorgst, spüre zunächst die Wirkung dieser Vorübung nach. Ziehe Deine Hände nach dem kräftigen Reiben vor Deinem Brustkorb ca. 10 cm auseinander und nimm die Energie wahr, vielleicht als Wärme, Kribbeln, magnetisches Gefühl o.ä..

Frische Energie für Deine Augen Nun schenke Deinen Augen frische Energie, indem Du Deine Aufmerksamkeit in beide Ringfinger und Mittelfinger richtest. Lege die Mittelfinger auf Deine Oberlider und die Ringfinger auf Deine Unterlider Deiner geschlossenen Augen und massiere von innen nach außen Richtung Schläfen und zähle bis 24. Löse die Finger von Deinen Augen und reibe ein letztes Mal (24x) Deine Handinnenflächen vor Deinem Brustkorb aneinander. Lege jetzt ganz sanft Deine Handflächen auf Deine Augen und genieße für ein paar Atemzüge die Dunkelheit unter Deinen energetisierten Händen.

Abschluss Streiche nun mit Deinen Händen von den Augen nach außen zu den Schläfen bis zum Haaransatz, über den Kiefer nach unten zum Kinn und lasse Deine Hände übereinander auf Deinem Bauch ruhen. Spüre der Übung mit geschlossenen Augen und Deinem Inneren Lächeln nach, bringe dann Deine Achtsamkeit in Deine Füße im Kontakt mit der Erde unter Dir. Spüre Deiner Verwurzelung nach. Öffne Deine Augen und blicke wach nach außen.


Ich wünsche Dir viel frische und einen klaren Blick, Deine Christel

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ICH BIN