top of page
  • Christel Burmester

Eine Handvoll Achtsamkeit

Bist Du gerade wirklich anwesend in diesem Moment? Bist Du Dir Deiner selbst gewahr, mit allem, was gerade da ist? Ohne Bewertung und Verurteilung? Die Fünf-Finger Methode ist eine sehr bekannte Übung im Achtsamkeitstraining.



WENN WIR WIRKLICH LEBENDIG SIND, IST ALLES, WAS WIR TUN ODER SPÜREN, EIN WUNDER. ACHTSAMKEIT ZU ÜBEN BEDEUTET, ZUM LEBEN IM GEGENWÄRTIGEN AUGENBLICK ZURÜCKZUKEHREN. THICH NHAT HANH

Diese Übung hilft Dir immer dann, wenn du dich zentrieren und mental stärken möchtest.

Probiere es aus!


Die Fünf-Finger-Methode


Schenke Dir selber Zeit des Innehaltens und finde an einem ungestörten Ort eine bequeme Position für die nächsten 5-10 Minuten.

Schau dir eine deiner Handinnenflächen an. Jeder Finger steht für eine Frage, die Du Dir ganz in Ruhe für Dich beantworten kannst - mit einer wertschätzenden, liebevollen inneren Haltung.

Wenn du magst, kannst Du auch jeden einzelnen Finger nach und nach mit der anderen Hand umfassen und halten. Vielleicht nimmst Du in dem jeweiligen Finger Wärme, Kribbeln, Pulsieren....wahr!?

1. Daumen: Welche meiner Stärken schätze ich momentan ganz besonders an mir?

2. Zeigefinger: Welches Abenteuer ruft mich gerade und wo möchte ich mich auf das Neue und Ungewisse einlassen?

3. Mittelfinger: In welchem Bereich möchte ich klare Position beziehen, ernst genommen werden und klare Grenzen setzen?

4. Ringfinger: Für wen möchtest ich heute liebevoll mein Herz öffnen und ihm/ihr etwas Gutes tun? Und was kann ich ihm/ihr Gutes tun?


5. Kleiner Finger: Wofür bin ich jetzt gerade ganz besonders dankbar?


Wie geht es Dir nach dieser Übung im Hier und im Jetzt? Spür dem nach!


Ich wünsche Dir viel Freude, Klarheit und Präsenz!

Deine Christel

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page