• Christel Burmester

STEHST DU WAHRHAFT AUF DEINEN WURZELN?

DER BAUM SAGT DU STEHST AUF DEINEN WURZELN, 
 STEHE WAHRHAFT AUF IHNEN. 
 SIE TRAGEN DICH, 
 NICHT DIE HERRLICHKEIT DEINER BLÄTTER, 
UND NICHT DIE BLÜTEN DES GLÜCKS. 
 SOGAR DIE FRUCHT, 
 AUF DIE ALLE GEWARTET HABEN, 
 DIE LUSTIG AUSSIEHT, 
 SIE TRÄGT DICH NICHT. 
 DU WIRST GETRAGEN VON DEM, 
 WAS VERBORGEN IST.

ULRICH SCHAFFER

Nimm über deine Füße bewusst Kontakt zur Erde auf. Fühle deinen Stand. Gehe ein paar Schritte bewusst. Wie fühlt es sich an, auf deinen eigenen Füßen zu stehen? Deinen eigenen Weg zu gehen?

Ein bewusster Kontakt zu deinen Wurzeln und der Erde verschafft dir Halt und Orientierung

im Leben. Wenn deine Füße eine gute Verbindung zur Erde haben, kannst du flexibel reagieren, vor allem auf unbekanntem Terrain. Erinnere einmal eine Situation beim Barfußlaufen auf einem Boden mit unterschiedlicher Beschaffenheit von glatt, rau, piekend usw. Dies hatte mit Sicherheit sofort eine Auswirkung auf dein achtsames Gehen und letztendlich auf deine gesamte Körperhaltung.


Nimm dir jetzt einen Moment Zeit, stelle dich bequem hin, schließe deine Augen und bringe deine Achtsamkeit zu deinen Füßen. Wie fühlen sie sich an? Warm oder kalt? Wo spürst du an den Fußsohlen den Kontakt zur Erde besonders deutlich und wo nicht? Schau dir vor deinem inneren Auge „deine Wurzeln“ an: Wurzeln die tief oder eher flach in der Erde verankert sind? Sind es kräftige Wurzeln, die die Erde umfasst?

Spüre deine Fußgelenke! Deine Unterschenkel! Deine Knie!

Nimm dabei auch wahr, dass deine Knie nicht durchgedrückt, sondern leicht gebeugt, elastisch, durchlässig sind. Lockere Knie geben dir eine flexible Standfestigkeit.

Du stehst mit beiden Füßen fest auf der Erde und bist doch bereit, jeden Moment einen Schritt zu gehen. Widme deinen Füßen heute besondere Aufmerksamkeit - alleine oder mit und durch deine Partnerin, deinen Partner, deine Kinder.

Es lohnt sich! Im Ergebnis wirst du ein Gefühl von Vertrauen, Lebenslust und Dazugehörigkeit spüren.

  • Belebe deinen Körper morgens mit kalten Waden- Und Schenkelgüssen. Lass dabei langsam einen sanften kalten Wasserstrahl von den Füßen außen bis zu den Oberschenkeln aufwärts fließen und an der Schenkelinnenseiten wieder zurück zu den Füßen. Wiederhole diesen Vorgang drei Mal.

  • Gönne dir eine Fußmassage. Knete deine Fußsohlen kräftig durch. Über die verschiedenen Fußreflexzonen spürst du eine Wirkung im ganzen Körper.

  • Gehe so oft wie möglich barfuß auch im Freien.

  • Höre rhythmische Musik, afrikanische Trommelmusik und tanze und stampfe mit den Füßen.

  • Durch ein warmes Fußbad mit einem wunderbar wohl duftenden ätherischen Öl (Nelke, Rosmarin, Zypresse, Zeder) kannst du entspannen und leichter in den Schlaf finden.

  • Nutze folgende Affirmation und fühle mit ganzem Herzen da hinein: „Ich lasse mich von der Erde tragen und öffne mich für die Kräfte der Natur.“

Viel Freude wünscht Dir, Christel

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ICH BIN